Herzlich willkommen im neuen Compound Bogensport Forum. Du kannst hier als Gast mitlesen oder als Mitglied aktiv teilnehmen. Dazu musst Du Dich einfach registrieren und kannst sofort loslegen.

Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos.

compound stabisystem  

  RSS

(@piepmatz)
Mitglied
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 11
30. März 2017 20:39  

Was meint ihr  über den neuen Stabi  Patch - X ? Hat jemand schon Erfahrung? Mir hatte  Hot - Rodz Stabisystem gefallen - aber ich habe mir nicht getraut das Ding zu kaufen (was dann wenn es nicht passt?). Patch - x  finde ich  ähnlich dem Hot - Rodz System. Gibt es überhaupt Händler bei denen man Stabisysteme nur  ausprobieren kann ?

 


AntwortZitat
 CBS
(@compound_admin)
Administrator Admin
Beigetreten:vor 3 Jahren 
Beiträge: 31
31. März 2017 19:29  

Ich konnte bislang weder das Eine noch das Andere ausprobieren. Von daher kann ich leider nichts dazu sagen. Aber was das testen betrifft, gibt es mit Sicherheit einige Händler, bei denen Du das darfst. Einfach mal anrufen und fragen.

Mir hat mal ein Händler aus Frankreich erzählt, dass er seinen Kunden zu Stabis nur noch das wesentliche erzählt. Er ist dazu übergegangen, den Interessenten zwei oder drei Stabis in die Hand zu drücken und sie damit auf seinen Schießplatz zu schicken. Spätestens nach ein paar Stunden kommen alle zurück und haben mehr erfahren, als er ihnen jemals hätte erzählen können. Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass Du bei irgendeinem Händler testen darfst.


AntwortZitat
(@truballer)
Neues Mitglied
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 3
2. April 2017 0:44  

Hallo allerseits. Erster Post hier . Also ich würde auch kein Stabisystem schießen, das ich nicht getestet hab. Bei dem Patch X frage ich mich auch, was das mit den verschiebbaren Gewichten soll? Ich finde auch nirgendwo eine Erklärung dazu. Bislang bin ich davon ausgegangen, dass das Gewicht ans Ende des Stabis muss. Was stimmt denn nun?


AntwortZitat
 CBS
(@compound_admin)
Administrator Admin
Beigetreten:vor 3 Jahren 
Beiträge: 31
2. April 2017 13:48  
Veröffentlicht von: TruBaller

 

Bei dem Patch X frage ich mich auch, was das mit den verschiebbaren Gewichten soll?

   

Das ist mir ehrlich gesagt auch nicht so wirklich eingängig. Es widerspricht halt dem für mich logischen Grundsatz "so leicht und steif wie möglich und das Gewicht ans Ende wo es gebraucht wird". Ich kam z.B. auch nie mit den Mehrrohrstabis zurecht, bei denen man ja auch die Gewichte frei platzieren kann. Aber wie gesagt - ich hatte noch nie einen Patch X in Händen. Vielleicht wäre es ja auch eine Offenbarung.

Ich finde auch nirgendwo eine Erklärung dazu.

Ist zwar keine Erklärung aber zumindest sieht man, worum es geht:

Bearbeitet:vor 2 Jahren 

AntwortZitat
(@truballer)
Neues Mitglied
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 3
3. April 2017 18:53  

Danke , das hilft schon mal ein bisschen weiter.


AntwortZitat
(@piepmatz)
Mitglied
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 11
9. April 2017 18:32  

das habe ich von dem stabisystem  im net gefunden:

Konstrukteur dieses Systems ist Christian Heinke aus dem bayerischen Egling. „Der Bogen wird durch die Gewichte in den Stabilisatoren träger. Mit dem PATCH-X schaukelt sich der Bogen nicht auf, wie bei anderen Systemen vorkommt,“ sagt Heinke. Entwickelt wurde das Stabilisatorensystem zunächst für Compundschützen im 3D-Bereich. Ziel war es, die Länge der Stabilisatoren zu reduzieren und Gewichte in den ungenutzten Raum innerhalb des Stabilisators zu bringen. Hochwertige Materialien kommen zum Einsatz: neben Carbon wird Edelstahl, Luftfahrtaluminium mit Pulverbeschichtung und Messing verarbeitet. Die Komponenten können in unterschiedlichen Ausführungen zusammengestellt werden, so dass der Sportler ein System nach seinen individuellen Vorstellungen schießen kann.

 

ob es aber stimmt?


CBS zugestimmt
AntwortZitat
 CBS
(@compound_admin)
Administrator Admin
Beigetreten:vor 3 Jahren 
Beiträge: 31
10. April 2017 15:34  
Veröffentlicht von: piepmatz

 

ob es aber stimmt?

   

Hmmm... genau da habe ich meine Zweifel. Der Sinn eines Stabis ist es, die Massenträgheit auszunutzen, indem Gewicht so weit wie möglich vom Bogen entfernt angebracht wird (je weiter entfernt, desto stärker die Wirkung). Der "Raum" dazwischen muss dann logischerweise so leicht und gleichzeitig so steif wie möglich sein. Dieser Logik widerspricht dieses System nun mal völlig. Aber vielleicht bekomme ich ja mal ein Exemplar zum testen in die Hände.

Bearbeitet:vor 2 Jahren 

AntwortZitat
Share:
16.143 Leser, 1 Leser heute
es darf gerne geteilt werden...Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter